Solange Häuser nicht vollständig mit dem 3D-Drucker gefertigt werden, bleibt Kommunikation auf der Baustelle wichtig, um den Stand der Arbeiten transparent zu machen und um Schnittstellen professionell zu gestalten. Der Ton auf Baustellen gilt dabei als rauh.

Das berühmte Kommunikationsquadrat von Schulz von Thun kann helfen, Missverständnissen und vorschnellen Schlussfolgerungen entgegenzuwirken. In diesem Sinne zeigen die SZ-Interviews “Sagen Sie jetzt nichts!” , wie vieldeutig auch eine ausdrucksstarke Geste sein kann.  Im zweiten Teil der Multiplikator*innen-Schulung werden Sie einen Vortrag über gewerkeübergreifende Zusammenarbeit und ihre rechtlichen Aspekte hören – gern können Sie als Vorbereitung darauf über typische Beispiele aus Ihrer Ausbildungspraxis nachdenken.